03.09.2021 – Mond bedeckte Kappa Gem

Beobachtungsbericht

Am Abend des 02.09.2021 entdeckte ich ganz zufällig, dass am Morgen des 03.09.2021 der Mond den Stern Kappa Gem bedecken wird. Nachdem ich leider einige Bedeckungen von Sternen in diesem Jahr verpasst hatte oder das Wetter einfach nicht gut war, sollte der Himmel garantiert wolkenlos sein. Der Mond würde zur Zeit der Bedeckung nur noch zu knapp 15% beleuchtet sein und der Stern Kappa Gem ist immerhin +3,5 Magnitude hell. Einen so hellen Stern, hatte der Mond bisher im Jahr noch nicht oft bedeckt. Aufgrund des garantiert guten Wetters, machte mir auch das frühe Aufstehen nichts aus. Der Stern wird gegen 4:40 Uhr hinter dem Mond verschwinden und taucht gut eine Stunde später, gegen 5:30 Uhr, dann wieder auf.

Mein Wecker klingelte dann am 03.09.2021 pünktlich um kurz nach 4 Uhr und es war Zeit, dass Teleskop samt Zubehör aufzubauen. Da hatte ich natürlich durch die zahlreichen Beobachtungen schon Routine drin und das war in wenigen Minuten erledigt. Ein erstes Foto machte ich dann um 4:24 Uhr, allerdings ohne Teleskop. Kapp Gem war noch mit der Canon 500D deutlich links unterhalb des Mondes zu sehen. Schön war aber hier, den Mond mit Erdschatten und den umliegenden Sternen aufzunehmen. Dann gegen 4:30 Uhr war es aber Zeit, wirklich das Teleskop inklusive Kamera auf den Mond zu richten. Auch hier war der Stern visuell noch ein ganzes Stück vom Mond entfernt, aber es entstanden bereits tolle Aufnahmen. Durch Überbelichtung konnte man ebenfalls hier den Erdschatten gut erkennen mit seinem aschgrauen Licht. Da Kappa Gem ein vergleichsweise heller Stern ist, konnte die Belichtung aber auch reduziert werden, sodass die Details vom Mond gut sichtbar waren, zugleich der Stern aber ebenfalls noch auf dem Foto erkennbar war. Das geht bei lichtschwächeren Sternen oftmals so nicht.

Gegen 4:40 Uhr näherte sich Kappa Gem dann mehr und mehr an bis mir dann um 4:45 Uhr die allerletzten Aufnahmen gelangen, bevor der Stern visuell hinter dem Mond verschwand. Auch hier machte ich einige Aufnahmen, um den Beginn der Bedeckung des Sterns, zu dokumentieren (siehe Fotos unter dem Beitrag). Während der Stern dann hinter dem Mond war, nutzte ich den klaren Himmel für ein paar Aufnahmen von Sternbildern, aber selbstverständlich auch für Aufnahmen der Mondsichel. Ab 5:35 Uhr unternahm ich dann erste Versuche, den Stern direkt zu erwischen, sobald dieser hinter dem unbeleuchteten Teil des Mondes wieder hervorkommt. Um 5:40 Uhr war es dann endlich soweit, und Kappa Gem tauchte wieder auf. Hier nutzte ich die Gelegenheit ebenfalls für ein paar überbelichtete Fotos, um den gesamten Mond inklusive unbeleuchtetem Teil mit dem Stern aufzunehmen. Bis um 5:50 Uhr machte ich aber auch wieder Aufnahmen ohne Teleskop, um den Mond sowie Kappa Gem, mit den umliegenden Sternen, aufzunehmen. Auch zeigte sich so langsam die Dämmerung auf den Fotos mit einem schönen dunkelblauen Himmel.

Für mich war diese Bedeckung von Kappa Gem durch den Mond, eine der schönsten Sternbedeckungen und ich war sehr froh, dass ich dafür früher aufgestanden war. Besonders nach nun längerer Zeit, war es doch mal wieder toll, auch ein solches Ereignis zu beobachten. Nachfolgend findet Ihr natürlich auch ein paar Fotos, die ich während der Beobachtungen aufnehmen konnte:  

 

 

 

 

 

 

 

 

error: