10.06.2021 – Partielle Sonnenfinsternis

Beobachtungsbericht

Die partielle Sonnenfinsternis 2021 ist schon wieder ein paar Stunden her, aber sie war mal wieder eines der astronomischen Ereignisse, die man in Erinnerung behalten wird. Das liegt aber nicht daran, dass ich parallel eine Schulung im Vergaberecht online verfolgen musste, sondern einfach daran, dass es immer wieder absolut faszinierend ist, wenn der Mond vor die Sonne wandert. Da ist es auch vollkommen egal, dass er die Sonne dieses Mal nur zu gut 15% abgedeckt hat. Jede Sonnenfinsternis ist ein Highlight, besonders auch weil diese halt deutlich seltener auftreten, als zum Beispiel Mondfinsternisse. 

Die Länge des Beobachtungsberichtes wird sich aber in Grenzen halten, denn viel gibt es nicht zu erzählen. Es war sommerlich warm mit zum Maximum sicher +26°C und die mit Abstand meiste Zeit, schien dabei auch die Sonne. Nur lediglich zogen einzelne Wolken oder Wolkenfelder durch, welche die Sonne mal vergleichsweise kurzzeitig versteckten. Bei den Aufnahmen der Sonne im Weißlicht (gefiltert durch einen speziellen Sonnenfilter) sehen so vorbeiziehende Wolken aber auch immer einfach toll aus. Zum Einsatz kam die Canon SX50, die ich für Aufnahmen im 5-10 Minuten-Takt verwendete. Ziel war eine Animation zu erstellen, die Ihr hier unter dem Text finden könnt. Da dort bei 50fachem Zoom die Sonne natürlich immer gleich groß war, war dies perfekt um eine Animation zu erstellen. Außerdem war das mit dieser handlichen Kamera perfekt, da ich auch parallel zur Schulung (Headset) aus dem Dachfenster einfach Fotos machen konnte, ohne etwas zu verpassen. Das war mal eine andere Art eine Sonnenfinsternis zu verfolgen, aber es war in Ordnung. Perfekt war dann, dass die Mittagspause der Schulung genau mit der maximalen Phase zusammenfiel. Hier ging ich dann natürlich nach draussen, um auch durch das Maksutov-Teleskop einzelne Aufnahmen der maximalen Verfinsterung zu machen. Diese findet ihr ebenfalls unten. Danach beobachtete ich bis zum Ende wieder vom Dachfenster. Vorbereitet die letzten Prozent etwas häufiger zu fotografieren, schob sich ausgerechnet dann eine etwas größere Wolke vor die Sonne – aber so ist das nun mal mit der Natur :D. Das gehört auch dazu! Es war erneut ein absolut tolles Erlebnis und hat so auch wirklich Spaß gemacht.

 

        

 

Die nächste Sonnenfinsternis erwartet uns dann bereits im kommenden Jahr am 25.10.2022 mit einer maximalen Bedeckung der Sonne von ungefähr 33 %. Bevor wir aber diese bestaunen, wird uns am 16.05.2022 aber endlich wieder eine totale Mondfinsternis erfreuen – wenn das Wetter uns dann wieder gnädig ist :D.

 

 

 

Allgemeine Informationen zur partiellen Sonnnfinsternis am 10.06.2021

Nach dem 20.03.2015, wo es leider bedeckt war, können wir uns dieses Jahr wieder auf eine immerhin partielle Sonnenfinsternis freuen. Dabei schiebt sich der Mond wieder vor die Sonne und wird 14,8% der Sonnenscheibe verdecken. Spielt das Wetter hier mit und hat man vor allem eine entsprechende Ausstattung zur Sonnenbeobachtung (bitte Hinweis beachten!!), steht einer erfolgreichen Beobachtung nichts mehr im Wege. Die partielle Phase beginnt dabei um 11:21 Uhr und das Maximum der Verfinsterung ist gegen 12:23 Uhr erreicht. Die Sichtbarkeit endet dann um 13:28 Uhr. Die Sonne hat dabei eine angenehme Höhe über dem Horizont mit 52-62°. Besonders schön wären natürlich noch einzelne Sonnenflecken, denn diese machen sich auf den Fotos in Verbindung mit einer Finsternis immer sehr schön.

 

WICHTIGER HINWEIS: Sonnenbeobachtung ist gefährlich, wenn notwendige Sicherheitsmaßnahmen nicht beachtet werden! Niemals direkt in die Sonne schauen! Niemals ein Fernglas oder Fernrohr ohne geeignete Filter auf die Sonne richten! Sofortige dauerhafte Augenschäden bis hin zur Erblindung wären die Folge!

 

Wettervorhersage zur Finsternis:
Nach den aktuellen Berechnungen soll es am morgigen Donnerstag zu Beginn der Finsternis lediglich ein paar dünne hohe Wolken geben. Im Verlauf der Finsternis können dann aber auch einzelne Wolkenfelder dabei sein, die den Sonnenschein kurz trüben. Man sollte aber zeitweise weiterhin die Sonne beobachen können. Dementsprechend bliebe es bei Temperaturen von 21-23°C während der Sonnenfinsternis trocken. Eine Beobachtung mit entsprechender Ausrüstung sollte also möglich sein.
 
 
 
Tabellarische Übersicht zur partiellen Sonnenfinsternis über Bergheim am 10.06.2021:
 
11:21 Uhr:            Partielle Sonnenfinsternis beginnt   (Höhe: ~52°, SO)
 
12:23 Uhr:             Maximale Verfinsterung mit Mitte der Finsternis   (Höhe: ~59°, SSO)
 
13:28 Uhr:             Partielle Sonnenfinsternis endet   (Höhe ~62°, S)
 
 

 

Autor: Frank Rinas

Aktualisiert: 09.06.2021, 20:00 Uhr

Nächste Aktualisierung: —

error: